Wertekultur Part 3 – Leidenschaft

Unsere Werte im Unternehmen

Es gibt ein Zitat, das lautet wie folgt: „Kultur beginnt im Herzen“. Hinter jedem Begriff, den wir bei synyx als kulturellen Wert für uns entschieden haben, steckt ein gewisser Mehrwert, der uns sowohl als Kollektiv aber auch individuell kennzeichnet und definiert. Dadurch fördern wir nicht nur unsere Mitarbeiterbindung, weil wir einen gemeinsamen Kompass einsetzen, sondern wir schaffen gleichzeitig auch eine Grundlage für zielgerichtete Entscheidungen und Handlungen im Unternehmen. Heute wollen wir folgenden Wert vorstellen und uns einmal näher anschauen:

Leidenschaft

„Leidenschaft für Herausforderungen und das Finden von passenden technischen oder organisatorischen Lösungen  –  das ist unser Antrieb“

Wenn wir uns fragen, was uns antreibt, zur Arbeit zu gehen, sind natürlich die Kollegen und das Umfeld ein entscheidender Faktor. Doch unser eigentlicher Antrieb ist die Leidenschaft für Problemstellungen und das Finden von Lösungen. Leidenschaft ist etwas, das von innen heraus kommt. Sie wird nicht extern motiviert oder gesteuert. Bei synyx können wir unserer ureigenen Leidenschaft nachgehen und nutzen diesen inneren Antrieb im Sinne unserer Kunden.

– – – –

Um zu zeigen, wie dieser Wert intern gelebt und verstanden wird, haben wir ein paar ganz persönliche Eindrücke unserer Mitarbeiter*innen zusammengetragen:

Wie verstehst du den Wert in seinem Kern?

„Ich bin begeisterungsfähig, will mich einbringen und etwas voranbringen. Ich setze mich für etwas ein, das mir wichtig ist. Das macht für mich Leidenschaft aus.“

„Es besteht die Möglichkeit, genau den Bereichen zu folgen, in denen man gerne arbeiten möchte. Weiterbildung wird unterstützt. Natürlich hauptsächlich, wenn es dafür passende Projekte gibt.“

„Leidenschaft bedeutet für mich, für eine Sache wirklich zu brennen.“

„IT = geil, synyx = geile Leute, Durch unsere Skills anderen Wert schaffen = geil.“

Beeinflusst er deine Arbeitsweise im Alltag?

„Gerade in der Arbeitswelt bzw. schon in der Schule wird einem suggeriert, dass man nur „seine Leidenschaft entdecken und diese zum Beruf machen muss, dann macht die Arbeit auch Spaß“. Ja, ich kann mich für etwas begeistern und setze mich gern für das ein, was mir wichtig ist. Ich mache meinen Job sehr gern und will ihn auch gut machen, aber würde ich sagen, ich lebe in meinen Job meine Leidenschaft aus… Nein, eher nicht. Ich habe keine Leidenschaft, nichts worin ich voll und ganz aufgehe. Das scheine ich auch nicht zu brauchen, es kann mir auch ohne so was gut gehen.“

„Es macht mir Freude, Herausforderungen als solche zu identifizieren und sie dann anzugehen, gerne auch im Team bei dem jeder den anderen auch mal trägt.“

Warum sind die Werte wichtig und sollten deswegen auch intern gelebt werden?

„Es ist mir für synyx wichtig, dass wir an einem Strang ziehen und gute Arbeit abliefern. Aber für mich hat das mehr mit einer guten Arbeitsmoral zu tun als mit Leidenschaft. Daher ist mir dieser Wert irgendwie nicht so wichtig. Auch Menschen, die zurückhaltender und nicht ganz so Leidenschaftlich sind können hinter einer Sache stehen und sich für etwas stark machen, das es wert ist.“

„Leidenschaftliches Arbeiten bringt auf Dauer Freude.“

Kommentare

Vielen Dank für Deinen Kommentar! Dieser muss jetzt nur noch freigegeben werden.

Ich akzeptiere die Kommentarrichtlinien sowie die Datenschutzbestimmungen* *Pflichtfelder