synyx als Partner der Cyberwehr BW

Wer bei Cyberwehr an Feuerwehr für „Cyber“ denkt, liegt damit gar nicht so falsch. Wenn es brennt, wissen alle sofort, wo sie Hilfe bekommen – bei der 112. Doch was ist, wenn es nicht im wortwörtlichen Sinne brennt, sondern die Firmenwebseite gekapert, Server übernommen oder ganze Rechnerlandschaften lahmgelegt wurden und nun der Betrieb steht? Worauf große Firmen mit eigener IT-Sicherheitsabteilung vorbereitet sind, trifft Mittelständler und Kleinunternehmen besonders nicht-technischer Branchen oft hart. Der Lieblingsbäcker oder die Autowerkstatt um die Ecke mag zwar keine eigene IT-Abteilung geschweige denn IT-Sicherheitsexpert*innen beschäftigen, auf Internet und eine funktionierende IT kann allerdings kaum noch ein Betrieb verzichten.

Hier kommt das Cyberwehr Projekt ins Spiel, das vom Forschungszentrum Informatik (fzi) und dem Land Baden-Württemberg ins Leben gerufen wurde. Die Cyberwehr möchte – analog zur Feuerwehr – als Notfallnummer und Anlaufstelle für Unternehmen fungieren, die Opfer eines Cyberangriffs geworden sind. Dabei hilft die Cyberwehrleitstelle in Zusammenarbeit mit externen Sicherheitsexpert*innen den Betroffenen dabei den Vorfall zu untersuchen, Schäden festzustellen und Maßnahmen zur Schadensbehebung zu erstellen und umzusetzen.

Als Partnerunternehmen stellen nun auch wir als synyx unsere Kompetenzen im Bereich IT-Sicherheit dem Cyberwehr Projekt und damit hilfesuchenden Unternehmen zur Verfügung. Wer beim nächsten Sicherheitsvorfall die 0800-CYBERWEHR wählt, kann also in Zukunft auch auf unsere Unterstützung zählen.